Eva Steiner
Hundetrainerin HIK
Trainingsspezialist Hund (in Ausbildung)
BLV anerkannte SKN Ausbildnerin
und NHB Fachperson
Tierkinesiologin NGL


eva.steiner@dogmind.ch
079 577 81 75

Kirchdorfstr. 3
3629 Jaberg

Die Route

Stundenlang sassen wir am Computer, verfolgten Langwanderwege, lasen Streckenbeschriebe, guckten uns die dazu passenden Bilder an, begleitet von vielen "ohs" und "ahs", "schau mal" und "läck isch das schööön" entschieden wir uns erstmal für die Umrundung der Insel Arran. 

Schon bald aber verwarfen wir diesen Plan wieder. Claudia schwärmte vom legendären Cape Wrath Trail, die härtesten 378km Wanderwege Schottlands, mit den wunderbarsten Bildern lockte sie mich, mit traumhaften Aussichten hatte sie mich fast rumgekriegt.  Sämtliche Beschreibungen von fehlenden Wegweisern, verirrten Wanderer, unwegsamen Gelände, mehrere Tagesreisen von jeglicher Zivilisation entfernt und knietiefem Matsch liessen ihre Augen leuchten. Ich indes hatte innerliche Panikattacken die ich tapfer zu verbergen versuchte. Gerettet wurde meine Haut schlussendlich durch eine kleine, fiese Mücke, die gefürchteten Midges! Es wird empfohlen die Wanderung IM WINTER durchzuführen, dann sind nämlich alle Mücken tot, oder im Winterschlaf oder so, und der Matsch wäre dann ja auch gefroren. Claudia meinte, das könnten wir ja dann ein anderes Mal machen - im WINTER...... hä?!

Die momentan geplante Route sieht nun folgendermassen aus:

Mit dem Auto nach Amsterdam
Mit der Fähre nach New Castle
Ab auf die Halbinsel Skye wo wir uns auf dem 128km langen Skye Trail die ersten Blasen und Rucksack-Druckstellen einfangen wollen und ich Claudia nichts mehr über mein fehlendes Fitnesslevel vormachen kann. Wenn ich das packe gehts anschliessend weiter auf dem East Highland Way, nochmal 128km wunderschöne Natur (Cairngorms Nationalpark) und direkt im Anschluss (bis dahin sind wir ja topfit) begehen wir den Speyside Way und erreichen nach weiteren 116km die Nordsee. Danach reisen wir motorisiert (achtung Linksverkehr) gemächlich Richtung New Castle zurück, unterwegs liegen vielleicht noch ein paar Abstecher zu schönen Schlössern, Städten oder Sehenswürdigkeiten drin - je nach Zeitplan. Und schließlich müssen wir uns wieder mit der Zivilisation vertraut machen.

Vogelfrei wie wir auf dieser Reise aber sind, liegen sämtlich Überraschungen drin! Wer unseren Weg ein bisschen begleiten möchte findet hier unsere Routen: https://www.walkhighlands.co.uk/long-distance-routes.shtml

Ich bin mit der geplanten Strecke mehr als glücklich und freue mich enorm die Vielseitigkeit dieser Insel zu entdecken, karibisches Flair mit hellblauem Meer und weissen Strand genauso wie grüne, saftige Hügel, Schlossruinen im Nebel, Täler und Hügel, kahle Wildnis, grüne Wälder und natürlich all' die Tiere welche ich gerne live sehen möchte, allen voran Wale, Robben, Papageientaucher, Schafe, Nessie und vieles mehr. Ich hoffe, ich kann euch mit wunderschönen Bildern verwöhnen! 

Und ja, vielleicht bin ich danach parat für den Cape Wrath Trail IM WINTER!!! :-)


Schottland Bujojpg